Aus dem Schulleben

Zum Archiv:

Schuljahr 2021/22 hier

Schuljahr 2020/21 hier

Schuljahr 2019/20 hier

Schuljahr 2018/19 hier

Schuljahr 2017/18 hier

Schuljahr 2016/17 hier

Schuljahr 2015/16 hier

Schuljahr 2014/15 hier

Schuljahr 2013/14 hier

Mission impossible? – Die PD 10A stellt sich der Herausforderung

Teambuilding ist ein Aspekt der Personalentwicklung und somit auch Inhalt des Lernfeldes 8 „Personal führen und fördern“. 

 

Unsere angehenden Personaler der PD 10A konnten am 12.01.2023 in fünf verschiedenen Escape Rooms ausprobieren, wie knifflige Herausforderungen den Zusammenhalt fördern, ein Team nachhaltig zusammenschweißen und die Unternehmenskultur positiv beeinflussen können. Neben Spaß, Teamgeist und Kreativität verbessern solche Events auch die Motivation und die Leistung eines Teams.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler haben ihre gemeinsame Mission, zu entkommen, perfekt erfüllt! 

Endspurt mit Bayerischer Geschichte PD 11A im TimeRide 23.12.2022

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien besuchte die PD 11A das TimeRide und erlebte im Zeitraffer hautnah 7000 Jahre Bayerische Geschichte. Anschließend ging es dann noch mit dem Pfauenwagen in die „Luft“, um im 360-Grad-Rundumblick unsere Landeshauptstadt von oben zu sehen.

 

Vorangegangen war ein opulentes Frühstück, und der Schultag endete am Christkindls-Markt im Innenhof des Rathauses. Einige mussten noch schnell ein Weihnachtsgeschenk besorgen.

Weihnachten kommt ja auch oft recht überraschend. 😅

 

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie ein friedliches und erfolgreiches 2023!

 

Teambuilding im Escape Room – mehr als nur ein Trend?

Einem „Escape Room“ entkommt ein Spieler nicht allein. Es erfordert Teamwork und Kommunikation. Die Teilnehmenden müssen sich austauschen, zusammen Ideen und Lösungen entwickeln sowie Aufgaben untereinander aufteilen – ideale Voraussetzungen fürs Teambuilding.

 

Dieses Event durften die Klassen VM23B und VM13B am 21. und 22.12.2002 erleben.

 

 

SchülerInnenberichte

Wir hatten die Möglichkeit, unsere Fähigkeiten zur Problemlösung kreativ einzusetzen. Sich selbst und andere herauszufordern und über den Tellerrand hinaus zu denken, steigert die Kreativität später auch im Arbeitsleben. Außerdem haben wie viel übereinander gelernt und den Zusammenhalt auf eine Weise gestärkt, wie es kein Wandertag, Museumsbesuch oder Turnier je schaffen könnte.

 

Flucht aus der Anstalt

Wir als Team mussten aus der Anstalt von einem Escape Room, der Isarvorstadt fliehen. Es war sehr herausfordernd die Aufgaben und Zahlencodes zu lösen. Wir hatten aber gemeinsam riesen Spaß. Am Ende haben wir es leider knapp nicht geschafft, sind aber gemeinsam als Team und Klassenkameraden zusammengewachsen.

 

Das Geheimnis des Captains

In der Früh haben wir uns in einem Escape Room am Sendliger Tor getroffen. Zuerst ging es in den Keller, wo Spiele stattfanden. Die Klasse wurde in insgesamt vier Teams aufgeteilt. Die Teams wurden in unterschiedliche Themenbereiche geführt. Ausgerüstet mit einem Mikrofon ging es in den jeweiligen Raum, im Notfall konnte man durch das Mikrofon Tipps anfordern, falls man nicht mehr weiterkommt. Wir hatten eine Stunde Zeit, die Rätsel zu lösen, um aus den Räumen auszubrechen. Schlussendlich haben es fast alle Gruppen geschafft, alle Rätsel zu lösen und aus den Räumen zu gelangen. Wir hatten großen Spaß und freuen uns auf weitere Teamausflüge mit den Lehrern.

 

 

 

Am 22.12.2022 fand bei uns unser erster Ausflug in den Escape Room statt. Gemeinsam versuchten wir im Team die schwierigen Rätsel zu lösen. Unsere Gruppe bestand aus 6 Leuten. Wir waren sehr überrascht, wie gut wir im Team die Aufgabe meistern konnten. Wir freuen uns auf weitere Ausflüge.

Geschichte Bayerns mal anders... Zeitreise der VA13d im TimeRide

Am 20.12.2022 unternahm die VA13d eine Zeitreise im TimeRide. Mit einem „Pfauenwagen“ erhoben wir uns in die Lüfte und erlebten 7.000 Jahre Geschichte über dem heutigen Bayern wie im Zeitraffer - möglich macht dies neueste VR-Brillen-Technologie.

Ausflug auf den Christkindlmarkt am 20.12.2022

Im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts besuchten die Schülerinnen und Schüler der SV 12 A und B den Christkindlmarkt in Haidhausen.

 

Der Haidhauser Weihnachtsmarkt feierte im Jahr 2016 sein 40-jähriges Jubiläum. Inzwischen gilt er für viele zu den schönsten Weihnachtsmärkten im südbayrischen Raum.

 

Bei Kinderpunsch und Schokobananen haben sich die Schülerinnen und Schüler auf Weihnachten eingestimmt. Ein gelungener Jahresabschluss. 

Spendenaktion für Münchner Tafel e.V. und Münchner Kindl-Heim

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen VM23 A und B haben im evangelischen Religionsunterricht eine Spendenaktion organisiert. 

 

Zum einen wurden haltbare Lebensmittel für die Tafel e.V. gesammelt. Diese versorgt pro Woche mehr als 20.000 Bedürftige mit mehr als 125.000 kg Lebensmitteln an 28 Verteilstellen.

 

Zum anderen wurden Spielsachen, Bücher und Brettspiele für das Münchner Kindl-Heim gesucht. Das ist eine heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung der Landeshauptstadt München. Es bietet auf der Grundlage der Bestimmungen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes Hilfen zur Erziehung an, die zur Stabilisierung und Förderung der Entwicklung und gesellschaftlichen Integration beeinträchtigter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener dienen.

 

Über die Spendenbereitschaft unserer Schülerschaft haben sich alle sehr gefreut!

Herzlichen Dank für die rege Beteiligung. 

Gleis 28, 26, 28, 24, oder doch 9 ¾ -> Wo bitte geht’s hier nach Nürnberg!

PDK‘ler probieren Berufe aus und analysieren Messestände auf der Berufsbildungsmesse

Zug, U-Bahn, Shuttle-Bus und dann endlich – wir sind da! Mit Verspätung, aber immerhin! 

 

Entschädigt wurde die PD11A durch eine Vielzahl an interessanten Messeständen, an denen man seine Hardskills testen konnte.  

 

Bereits am Eingang wurden leuchtende Luftballons mit Hilfe von Batterien und LED‘s gebastelt.  Leinwände mit Fragen, bei denen man die richtige Antworte mit einem Ball abwerfen musste, luden zum Mitmachen ein. Rundbogen wurden gemauert – begabt oder nicht – ausprobieren lohnte sich.

 

Slack-Line -> gut gemeistert -> geeignet für´s Schornsteinfegerhandwerk, Blumensträuße binden, Tattoos konnten bei den Malern abgeholt werden usw. Es gab viel zu sehen, viel auszuprobieren und viel zu lernen. 

 

Auch die Analyse der Messestände zeigte klare Dos und Don‘ts. 

 

Einige Schüler*innen nutzten die Chance, um sich, gleich in Bezug, auf Fortbildungsmöglichkeiten direkt bei Firmen zu informieren und ihr Netzwerk zu erweitern. 

 

Nach so viel Aktionismus war eine Stärkung fällig. Ja wohin – da gibt es im Dezember in Nürnberg ja wohl nur eine Wahl: Ab auf den Christkindlsmarkt, zumal dieser auch die Möglichkeit gibt, noch einmal das Verhalten der Aussteller auf dem Markt zu beobachten. Rentiergeweihe mit LED auf dem Kopf ist nicht verkaufsfördernd, wenn das Gesicht der Verkäuferin sagt -> Nix wie weg hier! Aber: 3 im Weck‘la gehen immer! 

 

Mit viel Verspätung ging es dann zurück nach München. Und alle waren glücklich, da gerade noch der Schienenersatzverkehr an uns vorüber ging. 

 

Viele positive Eindrücke und eine echtes gemeinsames Ausflugserlebnis bleiben in unserer Erinnerung!

Escape Room – Teambuilding der PD 12A am 01.12.22

 

Was schweißt ein Team besser zusammen, als gemeinsam zu rätseln, zu tüfteln, dem Nervenkitzel zu trotzen und dabei jede Menge Spaß zu haben.

Die PD 12A hat es ausprobiert.

3 Escape Rooms standen unseren Teams zur Verfügung: 

·       Die Rache des Tutanchamun

·       Die Kunst des Klauens

·       Das Geisterhaus

 

In 60 Minuten musste ein Ausweg gefunden werden – sonst geht der Sauerstoff aus.

 

So viel sei verraten: Wir haben es alle geschafft! 

 

Eine tolle Erfahrung für unsere angehenden Personaler*innen, wie Teambuilding gute Laune verbreitet und langfristig den Arbeitsalltag nachhaltig verbessern kann. 

Vertrieb - weit mehr als zur Weihnachtszeit Nikoläuse auszufahren!

Wie gestaltet man moderne Personaldienstleistung effizient und nachhaltig?

pixabay
pixabay

Die PD 12 A machte sich auf die Suche nach Antworten. Unterstützung gab es dabei von Gastreferent*innen aus der PDL-Praxis. 

Die erfahrenen Disponentinnen und Disponenten standen in allen Fragen des Erstkontaktes, der Einwandbehandlung, der Organisation und Umsetzung der Kundenbetreuung sowie der erfolgreichen Problemlösung bei Komplikationen im Überlassungsprozess Rede und Antwort.

Neben einigen interessanten Anekdoten erfuhren die Auszubildenden auch von innovativen Ansätzen, die helfen können,  in Zeiten eines zunehmenden Fachkräftemangels, einen Wettbewerbsvorteil zu erwirken.

 

Wir danken allen Referentinnen und Referenten für Ihr Engagement und die Bereitschaft, den angehenden Personaldienstleistungskaufleuten auch weiterhin bei Bedarf zur Seite zu stehen. 

 

Lichterglanz im Schulhaus – 24.11.2022

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen VM23 a/b haben im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts unseren Weihnachtsbaum geschmückt.

 

Der Weihnachtsbaum ist keine christliche Erfindung. Aber die Christen nahmen den eigentlich heidnischen Brauch in ihre religiöse Symbolik auf. Denn wie anderes Immergrün stehen Tanne oder Fichte für ewiges Leben, Ausdauer und Überleben. 

Richtig beliebt auch in Familien wurde der Christbaum erst ab dem 18. Jahrhundert. Mit der zunehmenden Beliebtheit entwickelte sich zum Weihnachtsbaum-Brauch auch eine eigene Kultur des Baumschmucks sowie der Beleuchtung. Spätestens seit dem 19. Jahrhundert bringen christliche Menschen oder Menschen aus christlichen Regionen den Weihnachtsbaum in die ganze Welt.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und deren Familien eine besinnliche Adventszeit!

Ausflug auf den Christkindlmarkt am 22.11.2022

Im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts besuchten die Schülerinnen und Schüler der SV11a/b den Christkindlmarkt am Marienplatz in München.

 

Seit 1972 steigt der originale Münchner Weihnachtsmarkt, der bis auf das 14. Jahrhundert zurückgeht, auf dem Marienplatz. Nach zwei Jahren Corona-Pause sind dieses Jahr wieder 135 Waren- und Gastronomiestände auf dem Markt mit dabei.

 

Der Münchner Christbaum am Marienplatz ist eine 25 Meter hohe Weißtanne. Und ein Geschenk der Gemeinde Hohenpeißenberg. Zur Eröffnung des Christkindlmarkts am 21. November werden die rund 3.000 LED-Kerzen erstmals entzündet und erstrahlen dort bis zum 6. Januar.

 

Für alle Schülerinnen und Schüler war es ein gelungener Jahresabschluss und eine gute Einstimmung auf die Adventszeit. 

Schulausflug der VM32a ins Olympia-Eislaufzentrum am 11.11.2022

Jeder kennt doch diese langweiligen Klassenfahrten mit seltsamen Programmen und komischen Lehrern, in denen man irgendwo hinfährt und eigentlich jeder nach Hause will …

 

doch als unsere Klasse (VM32a) am 11.11.2022 sich vor dem Eissportzentrum am Olympiapark versammelt hat, wussten wir alle: dieser Ausflug wird nicht so werden!

 

 

 

 

 

Die Schuhe wurden von einem starken Mann gebunden. Sicherheit geht vor...

 

 

 

 

Dann die ersten Fehlversuche… war lustig mit anzusehen...

 

 

 

 

 

 

 

"Na sieh mal einer an. Wir haben auch Talente!“

 

… volle Fahrt voraus.

 

 

 

 

 

 

Noch ein letztes gezwungenes Klassenfoto und der Tag klang bei einem gemeinsamen Mittagessen aus. Text: Wardshan Nadim Rahim (VM32a)

Schulausflug der VM32a ins Sealife

 

Am Donnerstag, den 10.10.2022 waren wir, die VM32a im SeaLife in München. Den Ausflug haben wir als Klasse organisiert und als Begleitperson war Herr Joschko dabei. Es hat uns gut gefallen und wir konnten viele verschiedene Tiere betrachten. Auch war es möglich, das ein oder andere Tier in die Hand zu nehmen.

 

Unser Resümee ist, dass es ein sehr gelungener Schulausflug war!

 

Text: Fabienne Kirchner (VM32a)

PDK – Münchens ganz besondere Seiten

pixabay.com
pixabay.com

Die Auszubildenden der PD10A zogen am 10.11.22, gestärkt nach einem üppigen Frühstück, los, um die „Weltstadt mit Herz“ von ihrer ganz besonderen Seite in Szene zu setzen. 

In Kleingruppen zeigten die „Einheimischen“ den „Auswärtigen“ die geheimnisvollen Ecken, die nicht im Reiseführer zu finden sind. Für die Nachwelt und zur Erinnerung wurde dieses Sightseeing-Event in sogenannten „One-Shot-Kurzfilmen“ gedreht, und das gesamte Projekt auf den ipads der Schülerinnen und Schülern festgehalten. 

Wir freuen uns auf spannende Filme!

Und da war dann noch München im NFL-Fieber!

Zeitzeug*innengespräch zur Entführung und Befreiung der „Landshut“ im „Deutschen Herbst“

Die PD 11A in der Ludwig-Maximilians-Universität am 26.10.2022

 

Ganz still war es im Hörsaal A 125 der LMU, als die drei Zeitzeug*innen, Diana Müll (Passagierin), Jürgen Vietor (Co-Pilot) und Aribert Martin (Mitglied der GSG9) von der Entführung, dem Terror und der Befreiung der Lufthansa-Maschine berichteten. Frau Rosaviola Frohneberg, von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, moderierte das Gespräch und beleuchtete für unsere Schüler*innen die Hintergründe und die Zeit der RAF.

 

Das Faktenwissen aus dem „Politik und Gesellschafts-Unterricht“ wurde durch die erschütternden Berichte real und erlebbar. 

 

Die damals 19-jährige Diana Müll, die Gewinnerin eines Schönheitswettbewerbes, die eine Woche in Mallorca ausgelassen feiern durfte, die beinahe ihren Rückflug verpasst hätte und dann die erste Passagierin sein sollte, die der Terrorist „Mahmud“ erschießen wollte. Der Co-Pilot Jürgen Vietor, der mit ansehen musste, wie der Pilot Jürgen Schuman hingerichtet wurde, und eine Terroristin dabei völlig regungslos einen Apfel aß. Das GSG9-Mitglied Aribert Martin, der perfekt auf genau solche Szenarien ausgebildet war – aber trotzdem blieb die Angst, in die Luft gesprengt zu werden. Ein tougher Mann, der unerschrocken sein Leben für andere riskiert und dann mit tränenerstickter Stimme von einem 3-jährigen Jungen erzählt, der all‘ die Grausamkeiten miterleben musste.

 

Aribert Matin sieht sich nicht als Held. Seine Helden sind die Menschen, wie Diana Müll und Jürgen Vietor, die fünf lange Tage in Todesangst verharren mussten.

Die Zeitzeug*innen erzählten dann noch, wie ihr Leben weiter verlaufen ist. Von Krankenkassen, die die Kostenübernahme für Therapien ablehnten, von der Lufthansa und von Ämtern, die weder Entschädigungen noch Opferrenten bewilligten – und von dem, von Herrn Vietor zurückgegeben Bundesverdienstkreuz. Und auch davon, dass es einfach ist, vor dem Fernseher zu sitzen, und darüber zu reden, dass der Staat nicht erpressbar sein darf. 

Seid niemals Opfer, lieber Täter – Opfer haben immer die Arschkarte gab Herr Vietor den Schüler*innen noch zynisch mit auf den Weg. Ja, manchmal wurde auch gelacht in dem sonst so stillen Hörsaal. 

 

Noch sehr lange standen die Schüler*innen der PD 11A mit ihren Lehrkräften vor der Tür der LMU und diskutierten, reflektierten und verarbeiteten. 

 

Wir danken allen Beteiligten, die es uns ermöglicht haben, an diesem Zeitzeug*innengespräch teilzunehmen.

Besser kann politische Bildung, Demokratiestärkung und Wertebildung nicht stattfinden.

 

Personalmesse – oder die Frage: Geht noch was ohne KI? –

- Ganz klar: Nein, die Zukunft ist digitaler denn je!

Die angehenden Personaldienstleistungskaufleute der PD11A hatten am 25.10.2022 die Möglichkeit, die Personalmesse im MOC zu besuchen.

 

Neben der Teilnahme an zahlreichen fachlichen Vorträgen zu Themen wie 360-Grad-Feedback, optimales Bewerbermanagement usw. befand sich die Messestandanalyse auf dem „Abarbeitungsplan“ der Schüler*innen.

 

Darüber hinaus galt es, in vielfältigen Einzelgesprächen neue Erkenntnisse zu fast allen Themen der personalwirtschaftlichen Arbeitspraxis zu gewinnen. So z.B. über neuartige Softwareprogramme, die mit Hilfe von KI den passgenauen Personal-Match finden, softwarebasierte Stärken- und Schwächen-Analysen, auch im Hinblick auf die Personalentwicklung, Coaching-Apps, die helfen sollen finanzierbare Angebote auf allen Hierarchiestufen zu unterbreiten, BEM-Prozessmanagementsoftware mit Controlling-Elementen, App-basierte Wellness- und Fitnessangebote für Mitarbeiter, Dienstfahrrad, Massage am Arbeitsplatz, Essensautomaten mit gesundem Inhalt …

 

Ein gelungener Tag mit vielen Eindrücken und Erkenntnissen – der sicher in guter Erinnerung bleibt und neue Ideen in die Ausbildungsbetriebe bringt. 

Open your Mind – Find together! Personaldienstleistungskaufleute entdecken ihr Golftalent!

Nach langer Zeit arbeiten Teams wieder im “realen Leben“ zusammen – um so wichtiger ist es, dass die „Chemie“ stimmt. Da kommt ein Teamevent, bei dem man sich ungezwungen an einem „anderen Ort“ trifft, oft gerade recht!

 

So haben die Klassen PD11A und PD12A im Rahmen des Lernfeldes 8 – Personalführung und -entwicklung an einem Golfschnupperkurs teilgenommen – und viel Spaß gehabt! Bei gutem Herbstwetter konnten die Auszubildenden auf der Driving-Range nochmal all den aufgestauten Corona-Frust loswerden und dann konzentriert und mit „viel Gefühl“ auf dem Putting-Green in einem Wettbewerb ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen!

 

Es wurden einige neue Golftalente entdeckt und es waren nicht immer diejenigen, die sich für besonders sportlich hielten 😊!

 

Uns allen bleibt ein Tag mit schönen Erinnerungen!

 

Sicher werden unsere Schüler*innen als zukünftige Chefs bei der Planung der Personalentwicklung in ihren Unternehmen gerne mit einem Lächeln an unser gewinnbringendes Teamerlebnis zurückdenken. 

 

PD 12A

PD 11A

„Männer an den Herd“ – Crêpes zum Blockabschluss am 14.10.2022

Im Rahmen des ev. Religions- und Ethikunterrichts haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen VM31a/b/d/e den Kochwagen ausgepackt. Auf dem Speiseplan standen Crêpes, dabei haben die Jungen den Kochlöffel geschwungen und gezeigt, dass auch sie kochen können. Alle Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und waren dann alle satt. Es war zudem ein gelungener Schulabschluss unserer Verkürzerklassen VM31d/e.

 

Falschgeldprävention durch Deutsche Bundesbank

Am 11./13./14. Oktober 2022 führten Frau Hüpers und Frau Bruns von der Deutschen Bundesbank in München in den Klassen VA21d und VM31a/b/d/e im Rahmen von Lernfeld "14 - Finanzen“ eine Schulung durch. Nachdem die Referentin die Aufgaben der Bundesbank anhand des Geldkreislaufs dargestellt hat, durften die Schülerinnen und Schüler bei „echtem“ Falschgeld die Sicherheitsmerkmale überprüfen. Manchmal fiel es gar nicht so leicht sich zu unterscheiden. Für Fragen und Alltagstipps blieb ebenfalls ausreichend Zeit. Wir bedanken uns für den Vortrag und für die Abwechslung im Unterricht!

PDK - Personal.Praxis.Süd - Kongress vom IGZ

Dankenswerterweise wurde die PD12A von der IGZ zum Kongress in das Forum nach Fürstenfeld eingeladen, zum Thema: Erfolgsfaktoren im Recruiting!

 

Neben zahlreichen interessanten Gastvorträgen und Expertengesprächen zu den Themen: Lage auf dem Arbeitsmarkt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, Verbesserung der AG-Marke, Argumentationshilfen beim Pricing - gab es die Möglichkeit, sich im Rahmen von Workshops aktiv einzubringen. Hier konnte das Know how in Bezug auf Green Recruiting, Mitarbeiterbenefits oder Digitalisierungsmöglichkeiten in der Zeitarbeit erweitert werden.

 

Aktiv beteiligt waren die PDK-Azubis bei der Diskussion um die „Gen Z“ und „New Work“ und konnten wichtige Einblicke in Ihre „Denkwelt“ geben - gerade auch für künftiges Recruiting in der Praxis - nicht nur im Ausbildungsbereich.

 

Ein sehr gelungener Tag - natürlich auch Dank der guten Verköstigung durch den Veranstalter! :)

 

Herzlichen Dank für die Einladung!